Essener Einrichtungen legen eine „Spätschicht“ ein, um Jugendliche mit Migrationshintergrund und junge Flüchtlinge rund um das Thema Ausbildung zu beraten. Weil viele Eltern und SchülerInnen Beratungsangebote wegen beruflichen oder schulischen Verpflichtungen nicht zu den gewohnten Geschäftszeiten wahrnehmen können, hat die KAUSA Servicestelle Essen das Konzept „Lange Nacht der interkulturellen Berufsberatung“ entwickelt. Bei der dritten Auflage stehen rund fünfzehn erfahrene Beraterinnen und Berater zur Verfügung. Die Agentur für Arbeit Essen, Die Boje, CVJM Essen Sozialwerk gGmbH, IHK zu Essen, Jobcenter Essen, Jugendberufshilfe Essen, Jugendberufsagentur, Universität Duisburg-Essen und KAUSA Servicestelle Essen belegen die Beratungstische. Arbeit und Bildung Essen gemeinnützige GmbH und BfZ Essen unterstützen die Aktion mit Übersetzern für Arabisch, Aramäisch, Englisch, Griechisch, Hindi, Kurdisch, Persisch, Türkisch und Urdu. Mitveranstalter der Aktion sind kommunale Akteure (Bildungsbüro Essen, Jugendamt Essen) und Migrantenorganisationen (Elternverband Ruhr, Essener Verbund der Immigrantenvereine und IKUA-Interkulturelle Unternehmer- und Akademiker e.V., Lehrerverband Ruhr).


Zur Webseite

Informationen
  • Lange Nacht der interkulturellen Berufsberatung
    KAUSA Servicestelle Essen

    Freitag 6. Okt 2017
    Uhrzeit: 17.00 – 22.00 Uhr

    Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung
    Altendorfer Straße 3, 45127 Essen
Ansprechpartner
Social Media
UNSERE PREMIUMPARTNER