TalentTage Ruhr-Angebote lassen SchülerInnen über sich hinauswachsen

20201026_120356.jpg

 

Montagmorgen, 10 Uhr in Deutschland. Genauer gesagt an der Sekundarschule in Castrop-Rauxel. Man sieht: SchülerInnen der 10. Klasse, die – selbstverständlich unter Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften – ein Angebot des TalentMobils wahrnehmen. Diese Veranstaltung ist Teil von „TalentTage Ruhr unterwegs" - einem Kooperationsprojekt der TalentMetropole Ruhr mit der Hochschule Bochum, dem zdi Netzkwerk MINT.REgio, dem zdi Netzwerk MINT Herne und dem zdi Netzwerk IST:Bochum.  

Mit Hilfe einer Vorlage und Unterstützung der anwesenden Teamer bauen die SchülerInnen in 3er-Gruppen selbstfahrende Autos aus Lego zusammen.

Eine Schülerin berichtet, dass sie das schon öfter gemacht habe. „Ich habe großen Spaß am Tüfteln“, daher mache sie das auch oft zuhause, erzählt sie. Auf die Nachfrage hin, was sie später einmal werden möchte, antwortet sie selbstsicher: „Ärztin“.

Auf den ersten Blick passen der Spaß am Tüfteln und der Berufswunsch vielleicht nicht zusammen, auf den Zweiten jedoch schon: denn auch als Arzt/ Ärztin muss man technisches Geschick beweisen oder filigrane Geräte im OP bedienen – ähnlich wie beim Zusammenbau eines selbstfahrenden Autos aus Lego.

Sowieso lernen die SchülerInnen in Veranstaltungen wie diesen noch viel mehr, als Lego-Roboter zusammenbauen. Ganz nebenbei beweisen sie auch Teamfähigkeit, üben sich im Kommunizieren, entwickeln ihre Problemlösefähigkeiten weiter und werden kreativ – alles Persönlichkeitseigenschaften, die sie auch im späteren Berufsleben benötigen.

Doch jetzt ist es erstmal Zeit, die Lego-Autos zum Fahren zu bringen. Ein Quadrat oder Rechteck sollen sie fahren, es wird am Anfang jedoch eher ein Fantasie-Konstrukt. Die Motivation ist im Raum spürbar und der Ehrgeiz bei allen geweckt. Und als das Auto des ersten Teams endlich ein fast perfektes Rechteck fährt, ist die Freude bei allen groß.

„Wir sind sonst eher die schwierige Klasse bekannt“, lässt ein Schüler verlauten und ist selbst ganz verwundert über das viele Lob, das er von den Teamern des TalentMobils erhält, weil er und seine MitschülerInnen so toll mitarbeiten – kurzum: eine erfolgreiche Veranstaltung für alle Beteiligten.

  • 20201026_112610.jpg
  • 20201026_110618.jpg
  • 20201026_120632.jpg
  • 20201026_120306.jpg
Zurück